Wir haben Lösungen, für die wir die Probleme erst noch suchen müssen

Ein Kommentar Wir müssen genau überlegen, für welche Probleme wir technische Lösungen brauchen und für welche nicht. Die drängendsten gesellschaftliche Probleme sind technisch sowieso nicht lösbar, wie z.B. die Verteilung von Reichtum, die Inklusion aller Menschen oder die Verantwortung gegenüber armen Ländern, für die unser technischer Fortschritt ja Hunger und Ausbeutung bedeutet. Selbst beim größten…

Kann Europa noch mithalten?

Während Europa auf technische Innovationen für Senioren setzt, entwickeln Coder-Kids in Afrika Lösungen für eine bessere Zukunft – mobile Dienste per Handy und Smartphone, kreative Problemlösungen, die aus dem Nebeneinander traditioneller Kultur und moderner Technik entstehen, Brain-Gain durch Rückkehrer. Europa wird ohne die Afrikaner und ihre Kreativität nicht auskommen. Und sie werden kommen – so…

Beeindruckender Weckruf: Vor der Flut

Zehn Jahre nach Al Gores Präsentation und Film „The Inconvenient Truth“ (Unbequeme Wahrheit) wurde es Zeit die Welt erneut aufzurütteln. Jetzt ist es Leonardo DiCaprio, der am 30 Oktober 2016 seinen Film „Before the Flood“ (Vor der Flut) veröffentlichte. Binnen zwei Tagen klickten rund 5,5 Millionen Zuschauer den spielfilmlangen Dokumentarfilm mit seinen beeindruckenden Bildern und…

Sprechstunde mit 90 Experten

Einen echten Experten für einen Euro mieten. Mit ihm oder ihr eine halbe Stunde von Angesicht zu Angesicht reden: Das konnte man am 21. Oktober 2016 im Kulturzentrum Kampnagel in Hamburg Wer immer schon mal mit einem Profi über Behinderung, Prothesen, Cyborgs, Körperverbesserung, die Zukunft der Technik, Ethik, Kultur und Philosophie reden wollte, bekam auf…

Welt-Klimakonferenz Hamburg 2015

Kiribati also. Das ist einer der Inselstaaten im Pazifik, der wohl in den nächsten 50 bis 60 Jahren untergehen wird. Als vierköpfige Delegation des Staates Kiribati sollten wir bei der Welt-Klimakonferenz Hamburg 2015 das Beste herausholen. An dem Tag, der auch der letzte der echten Welt-Klimakonferenz in Paris war, die an diesem Abend aber bereits…

Wissenschaftler wollen weniger fliegen

2015-10-27: 119 Akademiker aus aller Welt und allen Disziplinen fordern in einer Petition[1], dass Wissenschaftler nicht mehr so viel mit dem Flugzeug zu ihren Kongressen fliegen. Auf Change.org hat die Petition bis heute bereits 261 Unterstützer gefunden[2]. »Universitäten und wissenschaftliche Gesellschaften klammern die Nachhaltigkeit oft aus,« sagt John Wiseman, einer der Erstunterzeichner und geschäftsführender Direktor…

Es reicht nicht …

2015-10-14: Die Industriestaaten sind nicht bereit, ihren CO2-Ausstoß so weit herunter zu schrauben, dass die Erderwärmung unter der magischen Zwei-Grad-Grenze bleibt. Im Vorfeld des UN-Klimagipfels, der am 30. November 2015 in Paris beginnt, wurden die Regierungen gebeten, Zusagen über ihre beabsichtigten CO2-Reduktionen einzureichen. Jetzt liegen die Versprechungen von 19 Regierungen vor[1], deren Staaten zusammen für…

Wirtschaft pro Klima?

Teile der deutschen Industrie möchten sich im Klimaschutz profilieren. Doch nützt es etwas, so wie es tut? In allen Statements von Unternehmen, die sich dem Klimaschutz in welcher Form auch immer verpflichtet fühlen, dreht sich alles um Energie- und Ressourceneffizienz. Ihnen liegt fern, Dass es notwendig ist, den Energieverbrauch herunter zu fahren und endliche Ressourcen…