Beeindruckender Weckruf: Vor der Flut

Zehn Jahre nach Al Gores Präsentation und Film „The Inconvenient Truth“ (Unbequeme Wahrheit) wurde es Zeit die Welt erneut aufzurütteln. Jetzt ist es Leonardo DiCaprio, der am 30 Oktober 2016 seinen Film „Before the Flood“ (Vor der Flut) veröffentlichte. Binnen zwei Tagen klickten rund 5,5 Millionen Zuschauer den spielfilmlangen Dokumentarfilm mit seinen beeindruckenden Bildern und…

„Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Rauchen doch nicht schädlich ist“

Der Münchner Klimaherbst feiert sein 10. Jubiläum. Fünfmal begleitete ihn die TELI mit kritischen Podien zur Klimaproblematik. Dieses Jahr lud sie ins International Munich Art Lab IMAL* im Kreativquartier und fragte: „Wie frei ist eigentlich die Wissenschaft?“ Darauf antworteten vier Experten aus Forschung und Forschungspolitik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Den Anfang macht Professor Dr. Christian Kreiß,…

Sprechstunde mit 90 Experten

Einen echten Experten für einen Euro mieten. Mit ihm oder ihr eine halbe Stunde von Angesicht zu Angesicht reden: Das konnte man am 21. Oktober 2016 im Kulturzentrum Kampnagel in Hamburg Wer immer schon mal mit einem Profi über Behinderung, Prothesen, Cyborgs, Körperverbesserung, die Zukunft der Technik, Ethik, Kultur und Philosophie reden wollte, bekam auf…

Ein Recht auf genetische Unversehrtheit?

Die zweite Sendung von Radio Lora Wissenschaft KONTOVERS befasste sich mit der Genchirurgie: „Machen wir uns die Welt, wie sie uns gefällt?“ Mit sogenannten Gen-Scheren lässt sich das Erbgut von Pflanzen, Tieren, vielleicht auch Menschen manipulieren. Sie fügen der DNA Bausteine hinzu oder entfernen solche. Das erfolgt durch minimale, nicht nachweisbare Eingriffe. Zu Möglichkeiten und…

„Wenn wir das hier schaffen, schaffen wir’s überall!“

Mit diesem Satz eröffnete der Politikwissenschaftler Claus Leggewie den 10. Münchner Klimaherbst. Städte produzieren 80 Prozent der klimaschädlichen Emissionen. Stadtgesellschaften und besonders deren Bürger sind deshalb der Schlüssel zu einer gelingenden Klimapolitik. Professor Leggewie, ein Vordenker der Bürgerbeteiligung und Leiter des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, wünscht sich von den Bürgern „mehr Mut, Fantasie, Experimentlust“. Die Jubiläumsveranstaltung…

Biergartentalk über Laureaten und Antarktis

Internationales Networking im Biergarten. Zu einem Austausch über News im weltweiten Wissenschafts- und Technikjournalismus fanden sich TELI Mitglieder im Englischen Garten zu München ein. Zu Gast war die kolumbianische Journalistin Angela Swafford Posada. Sie war von der traditionellen, mittlerweile 66. Lindauer Nobelpreisträgertagung angereist. Sie berichtete über die Vorträge und Highlights, Vint Cerfs Visionen über das…

Cyberkriminalität: Geht es ohne Zensur?

Die Abgründe der digitalen Unterwelt: Diesem Thema widmete die TELI ihren Mai-Jour-fixe (1). Auslöser war Jamie Bartletts Buch „The Dark Net“. Der IT-Sicherheitsspezialist Richard Werner sprach dazu aus der Praxis: Die Kriminellen nutzen oft die Dummheit der User aus. Was hilft? Das Internet ähnelt dem Querschnittsbild unseres Planeten. Es teilt sich in Kruste, Mantel und…

Großes gesellschaftliches Schweigen

„Im Kontext Großer gesellschaftlicher Herausforderungen kommt dem Dialog zwischen wissenschaftlichen und anderen gesellschaftlichen Akteuren eine besondere Bedeutung zu, besonders wenn sich diese nicht nur auf die Kommunikation von Forschungsergebnissen beschränkt, sondern den verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren Beteiligungschancen bei der Formulierung und gegebenenfalls auch Bearbeitung von Forschungsfragen einräumt.“ Ein Satz mit Sprengkraft. Er hat es schließlich doch…

Wie die Deutschen in die Zukunft blicken

Das WID-Wissenschaftsbarometer stellt Zukunftsfragen Diese Woche wurde von Wissenschaft im Dialog zum zweiten Mal ein „Wissenschaftsbarometer“ veröffentlicht. Hier ein zusammenfassender Bericht (1). In der Umfrage sind auch zwei Fragen zur Zukunft enthalten: a) Welchen Forschungsbereich finden Sie persönlich für die Zukunft am Wichtigsten? (Tabelle 15.1: Wichtigster Forschungsbereich für die Zukunft) b) Wie wird Ihrer Meinung…

Deutsches Museum X.0: Das Techniklabor unserer Gesellschaft

Ein Dinosaurier aus dem 19. Jahrhundert häutet sich. Das Deutsche Museum, einst Vorbild für die Welt, drängt zurück an die Spitze. Es will zu einer Experimentierplattform der Gesellschaft, zur allumfassenden Stätte verantwortungsvollen Umgangs mit Technologie werden. Die Ausstellung „Willkommen im Anthropozän“ ist Auftakt zu basalem Umdenken. Nicht technische Allmacht, sondern „begrenzte Machbarkeit“ heißt künftig die…