Zurück zur Natur —
Ausweg aus City-Stress?

TELI Mitglied Daniel Hautmann ist mit Frau Coco und den zwei kleinen Söhnen auf einjähriger Europafahrt. Das Quartett ist unterwegs mit einem umgebauten Transporter, derzeit im Norden Spaniens. Die Familie besucht alternative Lebens-, Wohn- und Dorfgemeinschaften und lebt mit ihnen eine Weile. Das Ganze ist eine Art Studientour in die Welt von morgen. Wie kann…

Erfolgsmodell: Ökologische Forschung und Pflanzenzüchtung mit Gentechnik

Von Dr. Jan-Wolfhard Kellmann, Jena Weltweit und jeden Tag hilft die Gentechnik, die Natur besser zu verstehen. Mit jeder neuen Erkenntnis, wie Pflanzengenome in ihren natürlichen Ökosystemen funktionieren, wissen Biologen, Umweltforscher und Agrarwissenschaftler ein Stückchen mehr darüber, wie sich Pflanzen züchterisch, ob mit oder ohne Genmanipulationen, verbessern lassen. Gezieltes Züchten dank neuer Erkenntnisse, wie Pflanzen…

Ritalin für alle?

Die Gehirnforscherin Barbara Sahakian, Professorin für Psychiatrie an der englischen Cambridge Universität, hat ein heißes Eisen angepackt. Im SZ Magazin (17.V.13)* räumte sie ein, dass viele ihrer Wissenschaftskolleg_innen Aufputschmittel nehmen, um den hohen Leistungsanforderungen und Karriereansprüchen gerecht zu werden. Diese Amphetamine, im Volksmund „Speed“, verstecken sich hinter vielen Namen wie etwa Modafinil, kognitive Enhancer oder,…

Vorsicht, Sommerzeit: Unfälle, Depressionen! – Alzheimer?

Alle Radionachrichten, vom Deutschlandfunk bis Antenne Bayern, sind sich am Ostersamstag einig: Die am Sonntag um zwei Uhr einsetzende Sommerzeit verursacht hohe Kosten bei geringem wirtschaftlichen Nutzen. Lohnt es sich wirklich, sie beizubehalten? Die künstliche Verlängerung unserer Frühlings- und Sommertage durch Vorstellen der Uhr soll Energie einsparen, etwa Strom für Beleuchtung. Diese Maßnahme wurde in…

Doping gegen Angst

Am Anfang war die Angst. Sie ist ein Überlebensprogramm aller höher entwickelten Wesen. Bis sich dieses verselbständigte. Heute leidet jeder Zehnte in den Industrieländern an Panikattacken, Phobien, angstvoller Unruhe. Hinzu kommt, oft als Mischform, Depressionen und Burnout. Die Medizin, Psychologie und Psychiatrie sind ziemlich ratlos. Es werden massenweise Beruhigungstabletten verschrieben, manchmal hilft eine Expositionstherapie. Grundsätzlich,…

Lizenz zum Rauchen

Der blaue Dunst spaltet und radikalisiert die Gesellschaft. Während Raucher sich gegen eine zunehmende Kriminalisierung wehren, ist für andere der Tabak die gefährlichste Droge der Welt. Sind wir auf dem Weg zu einer Gesellschaft von Puritanern?, fragt der Autor, seit 32 Jahren Nichtraucher Der Australier Simon Chapman, Professor für öffentliche Gesundheit an der Sydney Universität,…

Nicht klotzen, KLECKERN: Mit PERMAKULTUR

Gegenentwurf zur Agrargroßindustrie: Wer sein Essen im Garten oder Dachgarten anbaut, kennt den Unterschied zum Supermarkt. Tomaten, so süß und saftig, kommen nur von der eigenen Scholle. Der Ansatz könnte breitbandig Schule machen. Wir sind so sehr an die Agrartechnologie gewöhnt, dass wir uns kaum mehr Alternativen vorstellen können. Umso weniger, als wir überall lesen:…

Schädigt Gen-Mais Nieren und Lebern?

Auf der Wissenswerten in Bremen kam auch Gen-Mais zur Sprache. Zu dem Thema ein aktueller Beitrag aus Kolumbiens kritischer Tageszeitung „El Espectador“. In einem Wissenschaftsbericht am 24.XI.2012 identifizierte das Blatt etwa ein Dutzend Anbaugebiete von transgenem Mais in dem lateinamerikanischen Land. Das stand in Zusammenhang mit Forschungsergebnissen des französischen Biologen Gilles-Eric Séralini. Danach entwickelten mit…

Gemüseanbau auf Flachdächern – Chance oder Gefahr?

Städte haben ungeahnte Agrarlandreserven: Flachdächer lassen sich in Gemüsegärten verwandeln! Sie könnten einen Großteil des Bedarfs einer Großstadt an Salaten, Tomaten, Gurken abdecken – und CO2-Emissionen binden. Oder saugen sie die Schadstoffe aus dem Straßenverkehr auf? Ist die Umwandlung eines Daches in eine Gemüselandschaft baurechtlich überhaupt möglich? Was können wir bei dieser neuen Agrar(re)form vom…

Essen kann tödlich sein!

Cholesterinsenker können auch gegen Krebs wirken, meldet der FOCUS in seiner aktuellen Ausgabe. Dänische Forscher glauben aufgrund einer Studie an 300.000 Tumorpatienten, dass ein niedriger Cholesteringehalt im Blut das Wachstum der Krebszellen hemmt. Gut soweit. Im Umkehrschluss hieße das aber auch, dass Schweinebraten und Spiegeleier mit Speck den Krebs eher begünstigen. Ein Grund mehr, beim…