„Jeder wurstelt“ sagt Hajo Schumacher zur Zersplitterung der Journalistenverbände.
Anlass: Das Netzwerk Recherche und sein Selbstverständnis.

Ausschnitt: „Jeder wurstelt, ob IG Medien, DJV, NR, Presserat und wahnsinnig viele Scheinverbände zur Ausgabe von Presseausweisen. Aber da ist keiner, der als verbindliche Stimme dieses Berufes anerkannt ist. Die „Freischreiber“ des bemerkenswert uneitlen Kollegen Schächtele sind der erste Versuch, aus dem Verbandsverständnis des 19. Jahrhunderts auszubrechen und eine zeitgemäße Interessenvertretung zu organisieren. Es geht also, sofern die Bedürfnisse einigermaßen homogen sind und die Vertreter das „Wir“ dem „Ich“ unterordnen.“ Mehr dazu …

[ Artikel drucken ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.