Raus aus der Mauerblümchen-Ecke!

Der Wissenschaftsjournalismus boomt wie nie zuvor. In den letzten Jahren sind Ausbildungsprogramme und Konferenzen wie Pilze aus dem Boden geschossen. Sie haben den Bruder dieser Art von Journalismus, den Technikjournalismus, immer mehr in den Schatten gestellt, leider. Wir bei der TELI sind ihm besonders verbunden, haben wir ihn doch vor 80 Jahren mit der Gründung der Vereinigung und Namensgebung „Technisch Literarische Gesellschaft“ offiziell und weltweit etabliert.

Deshalb freuen wir uns um so mehr, in der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech einen starken Verbündeten gefunden zu haben, der sich die Förderung des Technikjournalismus auf die Fahnen geschrieben hat. Im April fand im Deutschen Museum zu München bereits eine Premiere statt: der Journalisten-Workshop Werkstoffe.

Anlässlich des 80. Geburtstags der TELI hatte jetzt das Bundespresseamt zu einem ganztägigen Meinungsaustausch nach Berlin eingeladen (siehe auch TELI Homepage und den Bericht „Nachhaltig die Zukunft zünden!“). Dabei sprachen TELI-Mitglieder die acatech-Vertreter auf das Mauerblümchendasein des Technikjournalismus an. Acatech-Präsident Professor Reinhard Hüttl hob den Journalistenpreis „Punkt“ hervor, für den gerade die Ausschreibung läuft. Er belohnt Beiträge, die technische Themen „sprichwörtlich auf den Punkt bringen“, so acatech-Pressesprecher Jann Gerrit Ohlendorf.

TELI freut sich auf eine weitere fruchtbare Zusammenarbeit, um den Technikjournalismus weiter voranzubringen und ihn wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen!

[ Artikel drucken ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.