Bildung „absolute Priorität“ von Schwarz-Gelb

by Wolfgang Goede | 25. Oktober 2009 22:13

Schwarz-Gelb will zwölf Milliarden Euro für Bildung und Forschung investieren. Damit könnten die Ausgaben auf zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes steigen. Begabte Studenten sollen monatlich ein Stipendium in Höhe von 300 Euro bekommen, unabhängig von Bafög und Einkommen. Bildung wird von der neuen Regierung „absolute Priorität“ erhalten, sagten die Koalitionsverhandlungspartner. Für jedes Neugeborene ist die Einrichtung eines Bildungskontos mit einer Einlage von 150 Euro geplant. Weitere Einzahlungen sind steuerlich begünstigt. Für sozial Schwächere soll es Bildungsschecks geben. Sie können für Nachhilfe und Sprachkurse ausgegeben werden.

Source URL: http://www.wissenschaftsdebatte.de/?p=384