Ausstellung zum Thema Demografie
im Deutschen Museum in München

Wanderausstellung gastiert von 31. Januar bis 30. März 2014 im Deutschen Museum

Ausstellungsbild von Michael Jungblut

Ausstellungsbild von Michael Jungblut

Wie wirkt sich der demografische Wandel auf unser Leben aus? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung der Leibniz-Gemeinschaft. In neun Bereichen wird auf Basis von Ergebnissen und Lösungsvorschlägen aus der Forschung gezeigt, wie wir morgen lernen, arbeiten, Familien bilden, altern und wohnen werden. Besucher können in die Zukunft blicken und erkunden, welche Faktoren die demografische Entwicklung beeinflussen. Eine begehbare 3-D-Skulptur veranschaulicht die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. (Quelle: Mitteilung des Deutschen Museums)

Mehr zur Sonderausstellung im Deutschen Museum hier, und hier Details zur Wanderausstellung „Zukunft leben“.

[ Artikel drucken ]

Ein Gedanke zu “Ausstellung zum Thema Demografie
im Deutschen Museum in München

  1. Die Demografie ist eine Zauberformel zur Durchsetzung von rücksichtslosen Einschnitten ins Sozialsystem, ein Deckmantel für die Politik.

    Das meint Gerd Bosbach, Professor für Statistik, Mathematik und empirische Wirtschafts- und Sozialforschung an der Fachhochschule Koblenz. Einer seiner Forschungsschwerpunkte: Statistikmissbrauch.

    Sicher nicht zufällig ist von ihm rechtzeitig vor Eröffnung der oben erwähnten Ausstellung ein langes Gespräch mit ihm in der TAZ unter der Überschrift „Demografie als Angstmacher: Gefährliche Zauberformel“ erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.