Streik der Hightech bei Extremwetter! Taugt sie nur als Spielzeug??

An diesem Wochenende haben wir erfahren, dass unsere tollen Hochtechnologien offenbar nicht mit Wetterumschwüngen klar kommen, die eigentlich recht normal sind.

Flughäfen, die schon härtere Wetterlagen erlebt haben, müssen schließen. Die EuroStar-Züge kommen angeblich nicht mit den Temperaturunterschieden innerhalb und außerhalb des Kanaltunnels klar. Hightech-Autos, ausgerüstet mit allen möglichen
Sicherheitsspielereien, krachen dennoch zusammen.

Wir haben als Journalisten so viel von den Fortschritten in Forschung und Technik berichtet. Aber haben wir je gefragt, was eigentlich mit all diesen Innovationen passiert, wenn es regnet oder schneit, wenn es kalt oder warm ist, oder wenn der Strom nicht mehr stabil ist oder ganz ausfällt? Was passiert eigentlich mit all den schönen Innovationen, wenn das Klima uns mehr und wirklich extreme Wetterereignisse bringt, wie die Klimaforscher voraussagen?

Ich habe das Gefühl, dass viel zu viele der jüngsten technischen Innovationen mehr oder weniger teure Spielzeuge sind, weder reif für eine Anwendung, noch notwendig für ein gutes Leben.

Weihnachten gilt als Zeit des Nachdenkens, der Reflexion. Neujahr als Zeit, um neue und bessere Pläne zu machen. Nutzen wir die Zeit dafür.

Aus den Weihnachtsgruessen des TELI-Vorsitzenden Hanns-J. Neubert an die TELI-Mitglieder

[ Artikel drucken ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.