Zwei Jahre „Wissenschaftsdebatte live“ — Bilanz bei idw

idw_logo_blauDie Journalistenvereinigung TELI zieht Bilanz aus einer zweijährigen Pilotphase „Wissenschaftsdebatte live“.

Damit steht Journalisten ein voll funktionsfähiges Moderations- und Beteiligungswerkzeug für wissenschaftlich-technische Themen zur Verfügung.

Das Resümee „Die neuen Agendasetter“ lief soeben über Informationsdienst Wissenschaft idw und erreichte fast 15 000 Akteure in diesem Feld –> https://idw-online.de/de/news644441

Der TELI Vorstand bedankt sich bei allen TELIanerinnen und TELIaner für die Unterstützung, insbesondere bei der Philip Morris Stiftung.

Das Moderations-Tool lässt sich auch bei internationalen Veranstaltungen anwenden. So wird es bei der Public Understanding of Science and Technology PCST 2016 Istanbul im April als eine von neuen interaktiven Methoden vorgestellt werden, „die die Neuronen des Publikums rocken lassen“. –> http://pcst-2016.org/

Bei der ESOF 2016 Manchester wird „Wissenschaftsdebatte live“ sich einem Praxistest unterwerfen. Das Format wird Chancen und Risiken von ehealth auf den Prüfstand stellen. –> http://www.esof.eu/

[ Artikel drucken ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.