TELI-Spitzentreffen mit Forschern zum neuen „Perso“

Dass am 1. November 2010 in Deutschland der elektronische Personalausweis eingeführt wird, dürfte niemandem entgangen sein. Ein ganzes Bündel neuer Technologien und kryptografischer Verfahren, die Auswirkungen haben werden weit über die reine Ausweisfunktion hinaus: Unterschiedlichste Internet-Dienste und im Grunde genommen der gesamte elektronische Handel sind betroffen, was allerdings auch viele Datenschutz-Fragen aufwirft. Viel Richtiges und viel Tendenzielles ist in den vergangenen Monaten darüber in den Medien berichtet worden. Meist ging es allerdings nur darum, was der neue Ausweis theoretisch alles kann. Doch welchen Beitrag hat die deutsche Wissenschaft  in dem Projekt geleistet? Und wie geht die Entwicklung weiter – woran wird schon heute geforscht – was kommt nach der Einführung des „nPA“?

Um solchen Fragen auf den Grund zu gehen, bringt die TELI in Berlin erstmals alle relevanten Experten an einen Tisch. Journalisten können sich hier für das Hintergrundgespräch am 26. Oktober anmelden. Und dies sind die Experten:

Andreas Reisen, Referatsleiter Pass- und Ausweiswesen, Bundesministerium des Innern (BMI), Berlin
Martin Schallbruch, IT-Direktor, Bundesministerium des Innern (BMI), Berlin
Henryk Plötz, Chaos Computer Club (CCC), Berlin
Jens Fromm, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Berlin
Michael Herfert, Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT), Darmstadt
Prof. Dr. Walter Gora, Institute of Electronic Business (IEB), Berlin
Prof. Dr. Herbert Kubicek, Institut für Informationsmanagement (ifib), Bremen

Link zur >> Einladung

Bildquelle: BMI

[ Artikel drucken ]

Ein Gedanke zu “TELI-Spitzentreffen mit Forschern zum neuen „Perso“

  1. Pingback: ifib Weblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.